Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Leider muss das Bezirksmuseum Wieden aus bekanntem Grund

geschlossen bleiben.

Da wir erfahrungsgemäß kurz vor den Weihnachtsfeiertagen nur mit sehr geringem Besuch rechnen und da wir traditionsgemäß während der Feiertage geschlossen haben,

eröffnen wir wieder

am Dienstag, dem 11. Jänner 2022

(in Zahlen: 11.1.22!)

Wir wünschen allen Freundinnen und Freunden des Bezirksmuseums Wieden

schöne Feiertage

und alles Gute im Jahr 2020

und hoffen, dass wir einander im nächsten Jahr

in alter Frische und frisch geimpft wieder treffen!

Das Bezirksmuseum Wieden ist

vom 26. Oktober bis 2. November 2021

geschlossen!

Ab 3. November sind unsere Öffnungszeiten wie gewohnt:

Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch 16.30 - 18.30 Uhr

Bitte beachten Sie die Ankündigungen unserer Wiedener Vorträge unter "Veranstaltungemn"!


Die Dusche ums Eck. Zur Baugeschichte eines Tröpferlbads
Ab 28.9.2021 im Bezirksmuseum Wieden


Von 1893 bis 1978 wurde das Gebäude in der Klagbaumgasse 4 als Volksbad (Wienerisch: Tröpferlbad) genutzt. Der Bau geht auf einen Gemeinderatsbeschluss aus dem Jahr 1886 zurück. Darin wurde festgelegt, in allen Wiener Bezirken öffentliche Duschbäder für die alltägliche Körperhygiene zu errichten. Denn nur wenige Wohnungen verfügten über ein Badezimmer und die hygienische Situation in Wien war – vor allem in den dicht bewohnten Arbeiter*innenbezirken – katastrophal. Nach der Schließung des Bades wurde das Gebäude Anfang der 1980er Jahre nach kurzem Leerstand dem Bezirksmuseum Wieden und dem Rauchfangkehrermuseum zur Verfügung gestellt. Die Räume wurden für die Museumsnutzung angepasst – nur der Duschraum für Männer im ersten Stock blieb erhalten. 

Eine neue Dauerausstellung im ehemaligen Duschraum für Männer zu den Themen Gesundheit und Hygiene in Wien soll die Zeit des Gebäudes als Badeanstalt stärker in Erinnerung rufen. Im Zuge der Recherchen wurde eine restauratorische Begutachtung des Hauses in Auftrag gegeben. Zusätzlich erforschten Student*innen der Technischen Universität Wien im Rahmen eines Projektseminars im Sommersemester 2021 die Baugeschichte des Hauses. Durch beide Aktivitäten kamen im wörtlichen Sinn neue Erkenntnisse zu Architektur und Architekten des Gebäudes ans Licht.

Bis zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung werden diese jüngsten Forschungsergebnisse in der Sonderausstellung „Die Dusche ums Eck“ einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert: In acht Stationen wird gezeigt, wie eng die Geschichte des Gebäudes mit technischen Innovationen sowie der soziopolitischen Entwicklung Wiens verbunden ist und dass die unscheinbare Architektur über so manche technische und gestalterische Raffinesse verfügt.

Die Ausstellung ist Ergebnis des Projektseminars „… und das soll ein Denkmal sein?!“ am Forschungsbereich für Denkmalpflege und Bauen im Bestand (Technische Universität Wien) in Kooperation mit der Abteilung für Wien des Bundesdenkmalamtes. Sie wurde in leicht abgeänderter Form erstmals am Tag des Denkmals gezeigt.

Kurator*innen: Kevin Djavan, Florian Hofstetter und Azra Makic
Seminarleitung: Agnes Liebsch und Katharina Roithmeier
Restauratorische Begleitung: Franka Bindernagel
Koordination: Philipp Maurer und Alina Strmljan

Fördergeber*innen und/oder Kooperationspartner*innen: Abteilung für Wien des Bundesdenkmalamtes, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, Stadt Wien Kultur, Technische Universität Wien und Wien Museum

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch 16.30 - 18.30 Uhr

(geschlossen an schulfreien Tagen)

 

Dauerausstellung neu

Wir haben die Schließzeit des Museums genützt, um unsere Dauerausstellung neu zu gestalten.

Das Mittelalter auf der Wieden können Sie in einer Collage aus Landkarten, Bildern und der Madonna aus der Kirche des Siechenhauses selbst erforschen. Die Habsburger auf der Wieden, der Erste Weltkrieg, das Dritte Reich auf der Wieden und unsere "Gerechten unter den Völkern" werden Ihnen kompakt präsentiert.

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch 16.30 - 18.30 Uhr

(geschlossen an schulfreien Tagen, u.a. Karwoche)


KUNST AUF DER WIEDEN
Theater, Kabarett, Kino, Literatur und Musik auf der Wieden

Die Wiedener Theatergeschichte beginnt im Barock: pompöse Inszenierungen im Park des Theresianums erregten international Aufmerksamkeit und Bewunderung. Das Theater im Freihaus erlebte einen Höhepunkt der Operngeschichte, das Scala-Theater bot moderne Theaterkunst und sorgte für politische Diskussionen. Unsere Schau bietet einen kleinen Einblick in eine große Theatergeschichte und Erinnerungen an kleine und große Kinos auf der Wieden.

Das Wohnhaus von Karl Kraus, Lothringerstraße 6

 



Zur Zeit arbeiten wir am neuen Tröpferlbad-Museum für Gesundheit und Hygien


Volksbad Klagbaumgasse 4, Längsschnitt
Stadtbauamt Wien, Dezember 1890

Wiener Stadt- und Landesarchiv, Plan- und Schriftenkammer,
P4.3. 12207.1.8.



























Bezirksmuseum
4. Wieden

1040, Klagbaumgasse 4
Museumsleiter
Prof. Dr. Philipp Maurer

Tel:    01/581 24 72
        

Mail: bm1040@bezirksmuseum.at
       
Erreichbarkeit
Linie 1, Linie 62 - Johann-Strauß-Gasse
WLB (Badner Bahn) - Johann-Strauß-Gasse
13A - Johann-Strauß-Gasse
Öffnungszeiten
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch 16.30 bis 18.30 Uhr

Geschlossen
Schulferien und Feiertage

Freier Eintritt


Impressum