Liesing

Bezirks
geschichte

Die acht Dörfer des 23. Bezirks

Während der NS-Zeit wurde am 1. Oktober 1938 „Groß-Wien“ geschaffen. Aus 97 niederösterreichischen Gemeinden wurden der 23. Bezirk Schwechat, der 24. Bezirk Mödling, der 25. Bezirk Liesing und der 26. Bezirk Klosterneuburg gebildet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden 80 der 1938 eingemeindeten Gemeinden an Niederösterreich rückgegliedert. Die 17 nicht an Niederösterreich rückgegliederten Gemeinden verteilen sich auf die heutigen Bezirke Donaustadt und Liesing. (Quelle: Wiener Stadt- und Landesarchiv)

Beiträge zur Bezirksgeschichte von Bezirkshistoriker Gerhard Netzl:

Der Bezirkshistoriker Gerald Netzl hat sich mit unterschiedlichen historischen und aktuellen Themen beschäftigt.

100 Jahre_WienSued_2010.pdf

175 Jahre Suedbahn_2016.pdf

Bezirksgrenzen_2014.pdf

Bomben auf Liesing_2014.jpg

Buechereien_2017.pdf

Evangelische Christen_2015.pdf

Februar 1934_2009.png

Friedhoefe_23. Bezirk_2011.pdf

Kinos_Liesing 2013.pdf

Liesing_1938_2018.pdf

Liesingbach_Wienfluss_2015 11.pdf

Liesing im Dunkeln_2010.pdf

Schloesser in Liesing_S1_2016.pdf

Schloesser in Liesing_S2 u S3_.pdf

Synagoge Atzgersdorf_2008.pdf

Viermal Liesing_2017.pdf