Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE
Veranstaltungen 15. Rudolfsheim-Fünfhaus
11.01.2019
Bezirksmuseen stellen sich vor - BM Landstraße
Mehr Infos unter www.museum15.at

Wenn Sie einen Einblick in die vielfältigen Angebote der Wiener Bezirksmuseen erhalten wollen und Interesse für Lokalgeschichte haben, ist diese Reihe genau das Richtige für Sie!

Mit dem Format "Bezirksmuseen stellen sich vor" hat das Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus 2016 eine neue spannende Vortragsschiene gestartet. 1x pro Jahr laden wir KollegInnen der anderen Bezirksmuseen zu uns ein. Sie stellen ihr Museum vor und berichten von der Geschichte ihres Bezirks.

Vortrag & Präsentation von Herbert Rasinger

Eintritt frei, wir freuen uns aber über eine kleine Spende.

Das Bezirksmuseum Landstrasse widmet sich der Bezirks-, Kultur- und Kunstgeschichte des 3. Bezirks

Es gibt ein Modell der römische Zivilstadt, dass derzeit noch nicht öffentlich zugänglich ist.

Bei Abbrucharbeiten des ehemaligen Postamtsgebäudes am Augustinermarkt / Rochusplatz wurden 2014/15 archäologische Grabungen an der Rückseite des Postgebäudes Wien 1030 im Bereich der Rasumofskygasse durchgeführt. Diese brachten sensationelle Ergebnisse.

Eine spezielle Aktivität entfaltete das Museum zum Thema

Unsere vergessenen Nachbarn:
Die jüdischen BewohnerInnen im 3. Bezirk im Jahr 1938 und ihr Schicksal

Das Ergebnis der Arbeiten von Prof. Hauer ist eine umfangreiche Datei über die Personen, die Opfer des Holocaust wurden.

Die Literatur hat ebenfalls einen großen Stellenwert. Im Museum ist ein

Weinheber-Zimmer und ein
Bruno Granichstaedten-Gedenkraum

eingerichtet.

Frühere Museumleiter beschäftigten sich mit den josephinischen Wiener Kommunalfriedhöfen.

Der St. Marxer Friedhof wurde 1784 eröffnet und nach Anlegung des Wiener Zentralfriedhofs im Jahr 1874 belassen.

Im Museum ist Folgendes erhältlich:

ein schön gestaltetes Heft über das Arenbergviertel
die Kulturgeschichte des 3. Wiener Gemeindebezirks, hrsg. Rudolf Zabrana - Karl Hauer
18.01.2019
Schwenders Colosseum
Infos & Anmeldung: www.museum15.at

Vortrag von Franz Linsbauer am Fr, den 18.1.2019, von 17.30-19.00.

Eintritt frei, wir freuen uns aber über eine kleine Spende!

In den 1830er eröffnet Carl Schwender sein erstes Kaffeehaus vor der Mariahilfer Linie. In den folgenden Jahrzehnten entsteht hier eines der größten Vergnügungsetablissements Wiens. Der Vortrag beschäftigt sich mit dieser Entwicklung und greift auch deutlich in die Vorgeschichte des Unternehmens.

Zum Vortragenden:
Franz Linsbauer ist in Wien geboren und aufgewachsen. Sein Interesse für die Geschichte Wiens wurde schon als Kind geweckt, später kamen weitere Sparten der Kulturgeschichte dazu. Seit 2005 bietet er Führungen und Vorträge zu wien/österreich-historischen Themen an.

Anmeldung unter museum15@gmx.at

Weitere Infos unter www.museum15.at
15.02.2019
MuseumsTalk: Ich rede mit!
Beim MuseumsTalk kommen Themen aus den Bereichen Politik, Kultur & Gesellschaft zur Sprache. Nach einem etwa 30 minütigen Impulsvortrag sind Sie am Zug: Fragen Sie, hinterfragen Sie, diskutieren Sie!
Impulsvortrag & Diskussion
mit Dr. Erhard Chojka
Fr, 15.2.2019, 17.30-19.00

Beim MuseumsTalk kommen Themen aus den Bereichen Politik, Kultur & Gesellschaft zur Sprache. Nach einem etwa 30 minütigen Impulsvortrag sind Sie am Zug:

Fragen Sie, hinterfragen Sie, diskutieren Sie!

Wir wissen nicht alles, aber was wir wissen ist: Es ist gut miteinander zu reden!
08.03.2019
Meilensteine der Wiener Verkehrsgeschichte
50 Jahre U-Bahn-Bau / 25 Jahre U3 in Rudolfsheim-Fünfhaus

Infos & Anmeldung auf www.museum15.at/veranstaltungen

Vor 50 Jahren am 3. November 1969 begannen in Wien am Karlsplatz die Arbeiten für ein U-Bahn-Netz. 25 Jahre später am 3 September 1994 wurde der 15. Wiener Gemeindebezirk durch die U3 mit den Stationen Schweglerstraße und Johnstraße direkt erschlossen. Anlass für einen historischen Rückblick.

Zum Vortragenden:
Johann Hödl, geboren 1955, lebt in Wien. Seit 1975 ist er beim Wiener U-Bahn-Bau tätig. Johann Hödl ist beim Museumsbeirat Remise, Koordinator von Kunstprojekten in der U-Bahn und Verfasser von Fachartikeln und Publikationen zum U-Bahn-Bau und der Verkehrsgeschichte Wiens.
15.03.2019
Die Stadtarchäologie Wien
7000 Jahre Geschichte - Unsichtbares sichtbar machen

Fr, 15.3.2019, 17.30-19.00

Infos & Anmeldung unter www.museum15.at

Mag. Karin Fischer-Ausserer leitet seit 2008 die Stadtarchäologie Wien. In diesem Vortrag erläutert sie die Bedeutung und die Schwerpunkte der Archäologie im Stadtgebiet.

Sie berichtet über die Ergebnisse der Stadtarchäologie und wie diese vermittelt werden.

Danach steht die Expertin für Fragen zur Verfügung.

Zur Vortragenden:
Studium der Archäologie in Wien. Seit 1.7.2008 Leitung der „Stadtarchäologie Wien“ als eigenständige Institution bei den Museen der Stadt Wien. Seit 2003 Präsidentin der internationalen Konferenz „Cultural Heritage and New Technologies“ (CHNT).
17.03.2019
Tag der Bezirksmuseen 2019: Beislkultur in Rudolfsheim-Fünfhaus
Infos & Anmeldung auf www.museum15.at
22.03.2019
REMAKE Wohnstraße
Infos & Anmeldung auf www.museum15.at

Von der Idee zur Umsetzung am Beispiel Staglgasse.

Vortrag & Präsentation von Mag. Sylvia Kostenzer

Fahrende und parkende Autos nehmen den Großteil des öffentlichen Raumes ein. Wie kann es gelingen, den Raum als Aufenthaltsraum für Menschen zurückzugewinnen? Umbaumaßnahmen sind meist sehr kostspielig, welche Möglichkeiten gibt es abseits der Baumaschinen für die Gestaltung von Straßen?

Zur Vortragenden:
Mag. Sylvia Kostenzer hat die Hochschule für angewandte Kunst, im Bereich Grafik Design abgeschlossen und war danach in Agenturen in Wien, London und München tätig. Heute arbeitet sie als selbständige Grafikerin und im Bereich der kreativen Konzeptentwicklung.
29.03.2019
Zwischen Linienwall und Wienfluss - Der vergessene Vorort Sechshaus
Infos & Anmeldung auf www.museum15.at

Vortrag von Dr. Waltraud Zuleger
05.04.2019
Lost Places - Im Umfeld der Mariahilfer Straße
Infos & Anmeldung auf www.museum15.at

Kultur-Spaziergang mit Dr. Waltraud Zuleger
06.04.2019
Am Anfang war der Wein. Die Bedeutung des Weinbaus für die Entstehung des 15. Bezirks
Infos & Anmeldung auf www.museum15.at

Kultur-Frühstück mit Dr. Waltraud Zuleger
12.04.2019
Die Mareschsiedlung
Infos & Anmeldung auf www.museum15.at

Die „Mareschsiedlung“ ist der deutlichste Ausdruck der zum dringenden Handlungsbedarf in Sachen Wohnbau für Einkommensschwache genötigten Gemeinde Wien – bereits in der Zeit des ersten Weltkrieges. Der Vortrag beschäftigt sich mit deren Geschichte, Architekur und Entstehung.

Zum Vortragenden:
Geboren + aufgewachsen in Wien, interessiert sich seit frühester Jugend für die Geschichte Wiens. Später kamen weitere Sparten der Kulturgeschichte dazu. Seit 2007 bietet er Führungen + Vorträge zu wien/österreich-historischen Themen an.
19.04.2019
6. open mic night im Museum
Infos & Anmeldung unter www.museum15.at/opem-mic-night
26.04.2019
Vergessene Kriminalgeschichte(n) aus Wien
Vortrage & Präsentation von Mag. Susita Fink am Fr, den 26.4.2019, 17.30-19.00

Infos & Anmeldung auf www.museum15.at
14.06.2019
Blut im Beisl: Tatort Gasthaus
Historische Kriminalfälle in Rudolfsheim-Fünfhauser Gastwirtschaften

Vortrag von Barbara Büchner am Fr, den 14.6.2019, 17.30-19.00

Ehrengast: Hofrat Mag. Max Edelbacher ist ein ehem. Leiter des Wiener Sicherheitsbüro, Fachbuchautor, Gastdozent und TV-Krimidarsteller. Er wird zum Thema „Das Wirtshaus als Tatort – aus der Sicht eines erfahrenen Kriminalisten“ sprechen.

Infos & Anmeldung auf www.museum15.at

Wie gemütlich ist es doch im Wiener Beisl! Doch Gaststätten wie der „Schwarze Adler“, das Gasthaus Kothbauer und andere waren auch Schauplatz dramatischer historischer Kriminalfälle.

Im „Rudolfshof“ kämpften bewaffnete Einbrecher gegen Polizisten, und im „Fritschko“ wurde der Wirt - August Fritschko - von einer alten Frau erstochen. „Blut im Beisl“ anno dazumal!

Zur Vortragenden:
Barbara Büchner, Jahrgang 1950 ist Journalistin und Schriftstellerin und seit 2017 Mitarbeiterin im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus. Ihr Schwerpunkt ist die Kriminalgeschichte. Barbara Büchner lebt und arbeitet in Wien.
Bezirksmuseum
15. Rudolfsheim-FünfhausP
1150, Rosinagasse 4
Museumsleiterin
Prof. Mag. Brigitte Neichl

Tel:  01/4000 15127  0664 2495417
Mail: bm1150@bezirksmuseum.at
 
Erreichbarkeit
U3, U6 - Westbahnhof

Linien 52, 58 - Staglgasse


Öffnungszeiten
Montag 17.00 bis 19.00 Uhr

Freitag 15.30 bis 17.30 Uhr
Geschlossen
Schulferien und Feiertage
Freier Eintritt

App kostenlos
Impressum