Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Demokratie – Menschrechte – Rechtsstaat

Ausstellung des Vereins Justizgeschichte und Rechtsstaat

4. September 2019 - 31. Jänner 2020


Die Ausstellung zeigt, dass nur das Zusammenwirken von Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaat Freiheit und Mitbestimmung sicherstellen kann. Sie sind die Wurzeln der Wertegemeinschaft der Europäischen Union und aller demokratischen Rechtsstaaten.

Vertrag über die Europäische Union – Artikel 2
Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedsstaaten in der Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet.

Bestandsgarantien für den demokratischen Rechtsstaat und den Schutz der Menschenrechte sind nur durch politische Bildung und stete Werbung für den Wert rechtsstaatlicher Grundsätze erzielbar.

Der Verein Justizgeschichte und Rechtsstaat verfolgt daher das Ziel, die Werte der "unzertrennbaren Drei", Demokratie – Menschenrechte – Rechtsstaat, einer breiten Öffentlichkeit durch Ausstellungen, Diskussionen, Führungen und Unterrichtsmaterialien für Schulen nahe zu bringen.

Wir laden daher insbesondere alle Schulklassen ein, diese Ausstellung als Grundlage für die politische Bildung zu besuchen. Auf die SchülerInnen warten neben spannenden Ausstellungsobjekten auch anregende Spiele.


Zur Ausstellung liegt eine Begleitbroschüre auf, die auch elektronisch unter www.justizgeschichte-rechtsstaat.at  abrufbar ist.


Führungen:

Mittwochs 18.00 Uhr sowie für Schulen Donnerstag vormittags (ab 9.30 Uhr) jeweils nach Voranmeldung über das Anmeldeformular unter wirksamimwir@gmail.com.


Mittwoch, 22. Jänner 2020 Buchpräsentation

19.00 Uhr Buchpräsentation mit Dr. Margret Millischer:

„Wir haben gar nichts kommen sehen“ – Ein siebenstimmiger Roman


Sämtliche Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung finden Sie auf

www.bezirksmuseum.at
www.justizgeschichte-rechtsstaat.at






Gasthäuser, Beisln und Cafés der Josefstadt




Mehr als 100 Fotos, Zeichnungen, Plänen und Archivdrucke dokumentieren die historischen Gasthäuser, Beisln und Cafés in der Josefstadt, von denen mehr als 100 historisch nachgewiesen wurden. Einige davon sind auch heute noch geöffnet.

Begeben Sie sich auf einen Streifzug vom Glacis bis zu den Weingärten am ehemaligen Linienwall.

Die Ausstellung ist noch bis 18. Dezember 2019 zu sehen.

Gerne öffnen wir auch außerhalb unserer Öffnungszeiten:
Bitte um ein Mail an bm1080@bezirksmuseum.at








 





















Zur Ausstellung ist eine Begleitpublikation erschienen



Zur Ausstellung ist das Buch "SCHWARZER BOCK, BLAUER HECHT. Die Josefstädter Gaststätten von ihren Anfängen bis in die 1960er-Jahre" erschienen und im Bezirksmuseum erhältlich.


Ein lexikalischer Überblick über die historische Gastronomie-Landschaft des 8. Bezirks von den Anfängen der Vorstadt
Josefstadt am Ende des 17. Jahrhunderts
bis in die 1960er Jahre.


266 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, 25.- Euro







































New “Gasthaus” exhibition at the 8th District Bezirks Museum celebrates the “Guest Houses” of the local Josefstadt neighborhood. 

 

       With more than 100 photos, drawings, maps and prints, visitors can explore the unique world of the 8th District Gasthaus, which is variously translated as a Guest House, Pub or Inn, in English.  For locals, visitors and tourists, alike, the typical Josefstadt Gasthaus has, for generations, offered a kind of combined restaurant and social living room space, for gathering, conversation and enjoying the menu of a classic Viennese kitchen, which typically includes a variety of home-style beef, chicken pork and vegetarian dishes, complemented by Austrian wines and the tasty beers of Mitteleuropa.  Meals are often followed by desserts that please even the most particular Viennese “sweet tooth” and, perhaps, a Schnapps after dinner. 

 

        As this historic, one-of-a-kind exhibition shows, there were more than one hundred Gasthauses in the Josefstadt District.  Many are still operating today.  Their habitués have included local friends, neighbors, visiting travelers, students, political figures, students and various social groups of card players, stamp collectors, book clubs, sports teams and more.

 

        Guesthouse décor typically consists of dark, rustic natural wood paneling, an abundance of coat hooks, and walls that are likely to be festooned with mounted stag antlers and folkloric memorabilia.  There is always a variety of newspapers on wooden holders.  Tables are sometimes shared and are plain wood or simply decorated with printed table cloths.  A friendly, congenial wait-staff adds to what some have called “a truly convivial experience, much more than just eating and drinking.” 

 

        Experience the living history of past and present Guest Houses of the historic Josesftadt neighborhood of Vienna’s architecturally unique 8th District Josefstadt.

 

8th District Bezirksmuseum Josefstadt

Address:  Schmidgasse 8, 1080 Vienna

Hours:  Sunday, 10:00 a.m. to 12:00 Noon.  Wednesday, 6:00 p.m. to 8:00 p.m.

Tel.  01 4036415

www.bezirksmuseum.at

Bezirksmuseum
8. Josefstadt

1080, Schmidgasse 18
Museumsleiterin
Maria Ettl

Tel:     01/403 64 15
Email: bm1080@bezirksmuseum.at
Erreichbarkeit
U 2 - Rathaus

13A - Lederergasse/Piaristengasse
Linie 2 - Lederergasse
Linie 5 - Lange Gasse/Laudongasse
Öffnungszeiten
Sonntag 10.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch 18.00 bis 20.00 Uhr
Nach Vereinbarung
Geschlossen
Schulferien und Feiertage
Freier Eintritt
 
Impressum