Neue Dauerleihgabe
Zunfttruhe der Riemer aus 1733

Riemer ist ein Beruf des lederverarbeitenden Gewerbes, zu denen auch die Taschner und Sattler gehören. Die Riemer fertigten aus Leder Gürtel und Gurte, Wassereimer zur Brandbekämpfung, Geschirre für Zugtiere und Riemen jeglicher Art.

Die Truhe besteht aus Holz mit Intarsien, reiche barocke Metall­beschlägen und Geheimfächern. In der Truhe befindet sich das Schutzpatent der Riemer, mit eigenhändiger Unterschrift von Kaiserin Maria Theresia und einem in einer Holzkassette befindlichem Wachssiegel.