Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Zur Geschichte des Bezirksmuseums Neubau

Im Herbst 1966 wurde das Bezirksmuseum Neubau ins Leben gerufen. Es war dies der Herzenswunsch des Heimat- und Volksliederforschers Dr. Georg Koteks. Der Gründung folgte nun die Suche nach adäquaten Räumlichkeiten. Der Nachfolger Koteks, Dr. Otto Endlicher konnte sich mit dem Plan, das Museum im gesamten ersten Stock des revitalisierten Amerlinghauses unterzubringen, nicht anfreunden. Endlicher legte sein Amt nieder, aber durch sein Zögern wurden in der Zwischenzeit ein Teil der Räumlichkeiten im ersten Stock anderweitig vergeben und so verblieben für das Bezirksmuseum schließlich nur drei Räume und keine Möglichkeiten für ein Depot.

Als Nachfolger trat Dr. Johann Luger das Amt des Museumsleiters an, als Kustodin fungierte Dr. Elfriede Faber. Die Sammeltätigkeit des Museums musste im Dezember 1978 einen schweren Schlag hinnehmen. Die Depoträume in der Zieglergasse waren wegen Renovierungsarbeiten frei zugänglich und so konnten nur mehr kärgliche Reste der Sammlungen sichergestellt werden.

Im April 1979 folgte Dr. Elfriede Faber als Museumsleiterin. In ihrer Zeit als Leiterin konnte ein Hochkammwebstuhl der Firma Puxbaum aufgestellt werden und als eine Seidenweberei in der Andreasgasse ihre Tätigkeit einstellte, erhielt das Museum einen Jacquardwebstuhl als Geschenk.

1993 übernahm Dr. Elfriede Faber die Leitung des Bezirksmuseums Josefstadt und sie übergab die Leitung des Bezirksmuseums dem Journalisten Dr. Manfred Lang.

Im September 1998 wurde dann Prof. Mag. Dr. Heinz Jankowsky zum Museumsleiter bestellt. Es kam zu einer Neuaufstellung der Sammlung. Die Pläne die zu sehen sind, stammen aus der Sammlung des Museumsleiters. Auch auf die Freihand-Bibliothek des Museums wurde Augenmerk gelegt.

Jährlich werden bis zu drei Sonderausstellungen gezeigt. Hier werden Künstler und Sammler des Bezirks mit ihren Werken und ihrer Sammlung vorgestellt.

2013 übernahm Mag.a Ursula Berner, MA das Bezirksmuseum Neubau. Gemeinsam mit dem Team von Freiwilligen MitarbeiterInnen, gestaltete sie das Museum grundlegend um: Der größere Ausstellungsraum wird seither mit ca. halbjährlich wechselnden Sonderaustellungen bespielt. Es werden interessante Persönlichkeiten aus dem Bezirk, Entwicklungen von spezifischen Straßen und Orten oder auch Themen vorgestellt, die das Leben und den Alltag der BewohnerInnen im Bezirk bestimmen - einst und jetzt. Regelmäßig finden hier Workshops zu spezifischen historischen Themen statt. 


Seit 2019 ist Monika Grußmann die Leiterin des Bezirksmuseums Neubau. 


Das Bezirksmuseum versteht sich als Ort der Kommunikation, wo sich Vergangenes mit gegenwärtigen verbinden kann. Wir stehen auch offen für kleinere nachbarschaftliche Veranstaltungen, wie Lesungen oder Konzerte.


Das Bezirksmuseum sieht sich natürlich auch als Servicestelle für relevante Fragen zur Bezirksgeschichte für die Bewohner des Bezirks aber auch für Schüler und Studenten, die zu fachspezifischen Fragen gerne betreut werden.

 


Bezirksmuseum
7. Neubau

1070, Stiftgasse 8
Museumsleiterin
Monika Grußmann


Email: bm1070@bezirksmuseum.at
www.facebook.com/bezirksmuseum.neubau
Erreichbarkeit
U 3 - Volkstheater

Linie 49 - Stiftgasse


Öffnungszeiten
Derzeit gerne auf Anfrage
ab September 2019 neue
Öffnungszeiten

Geschlossen
Schulferien und Feiertage
Freier Eintritt
 
Impressum