Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Lainz

Im Jahre 1313 wurde Lainz als Luentz erstmals erwähnt. Der Haupterwerb der Bewohner war Holzwirtschaft, Landwirtschaft wurde nur für den Eigenbedarf betrieben. Den zur heutigen Fasangartengasse gelegenen Abhang des Küniglberges nutzte man für die Weinwirtschaft. Nach 1800 entstanden die ersten Gemüsegärtnereien. Aufgrund eines Gelübdes während der Pestzeit wurde die Lainzer Dreifaltigkeitskirche zur Wallfahrtskirche der Münzer und Fleischer. Durch die Errichtung des Lainzer Versorgungshauses im Jahre 1904 und des Krankenhauses Lainz im Jahre 1911 nahm der Ort einen weiteren Aufschwung. Nach 1918 entstanden in Lainz die Siedlung Lockerwiese und die Musteranlage Werkbundsiedlung.

Bezirksmuseum
13. Hietzing

1130, Am Platz 2
Museumsleiter
Prof. Mag. Ewald Königstein


Tel:     01/877 76 88
Email: bm1130@bezirksmuseum.at

IBAN: AT11 1400 0014 1077 4174
Erreichbarkeit
U 4 - Hietzing

Linien 10, 60 - Hietzing, Kennedybrücke
51A, 56A, 56B, 58A - Hietzing, Kennedybrücke
Die Räume des Museums sind barrierefrei errreichbar.
Öffnungszeiten
Mittwoch 14.00 bis 18.00 Uhr

Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr

Geschlossen
während
Schulferien, an Samstagen
vor Schulferien sowie an Feiertagen

Freier Eintritt
 
Impressum