Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Hacking

Im Jahre 1156 wurde ein Markwardus de Hacingen, ein Gefolgsmann des Markgrafen Heinrich IL, erwähnt. Der ursprüngliche Ort war ein Weiler am Fuß des Hagenberges. Die Festung am Hagenberg war ein strategisch wichtiger Punkt im Wiental. 1529 wurden Festung und Ort von den Türken zerstört. Im kleinen Dorf, in dem es nie eine Kirche gab, siedelten sich - das Wasser des Wienflusses nützend - kleine Färbereien und Gerbereien an. Der Bau der Westbahn 1858 und der Bau der Stadtbahn sowie die Wienflussregulierung 1898 brachten eine bessere Anbindung an die Stadt. Ab 1873 nahmen die Dominikanerinnen den Schulbetrieb auf. Es entstanden einige Sanatorien, aus einem wurde das heutige St.-Josef-Spital. Der einstige Viehtrieb am Himmelhof wurde auf Jahrzehnte zum Wintersportort des kleinen Mannes. Nach 1945 entstand hier eine Sprungschanze, die bei Wettkämpfen bis zu 20.000 Besucher anlockte.


Bezirksmuseum
13. Hietzing

1130, Am Platz 2
Museumsleiter
Prof. Mag. Ewald Königstein


Tel:     01/877 76 88
Email: bm1130@bezirksmuseum.at

IBAN: AT11 1400 0014 1077 4174
Erreichbarkeit
U 4 - Hietzing

Linien 10, 60 - Hietzing, Kennedybrücke
51A, 56A, 56B, 58A - Hietzing, Kennedybrücke
Die Räume des Museums sind barrierefrei errreichbar.
Öffnungszeiten
Mittwoch 14.00 bis 18.00 Uhr

Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr

Geschlossen
während
Schulferien, an Samstagen
vor Schulferien sowie an Feiertagen

Freier Eintritt
 
Impressum