Springe zu: Menu, Menu 2, Aktuellesten News, Aktuellsten Projekte
Sie befinden sich hier: Startseiteportal > XXI. > Bezirksgeschichte
Mautner Schlössl

Bezirksmuseum Floridsdorf

Das  Bezirksmuseum Floridsdorf ist  im Mautner Schlössl, Prager Straße 33, 1210 Wien, untergebracht. Das Haus wurde 1900 von dem Bauherrn Georg Heinrich Ritter von Mautner Markhof für seinen Sohn Georg Anton errichtet, der es 1901/02 bezog. Das Gebäude war ursprünglich im sezessionistischen Stil erbaut. Nach dessen Tod 1904 ließ es Georg Anton Mautner Markhof barockisieren und das ursprünglich flach gedeckte Dach zum heutigen Walmdach abändern. Seither heißt das Gebäude im Volksmund „Mautner Schlössl“. 

Georg Anton Mautner Markhof starb 1934. Seine Witwe Emilie lebte hier noch bis 1944. Als die ersten Bomben über Floridsdorf abgeworfen wurden, zog sie nach Gaaden. Nach dem Krieg wurde das Gebäude von der Gemeinde gekauft und diente vorerst als Ersatz für das bombardierte Amtshaus. 1960 zog das Bezirksmuseum in die Räume im ersten Stock.

Bezirkswappen
Dieses Wappen ist mit den Symbolen der ehemaligen Dörfer (heute Bezirksteile) Floridsdorf, Jedlesee, Strebersdorf, Stammersdorf, Leopoldau,und Groß – Jedlersdorf versehen.

21. Floridsdorf


Prager Straße 33
1210 Wien

Museumsleiter:
Ing. Ferdinand Lesmeister

Tel: (01) 270 51 94
       (0664) 55 66 973


Email: bm1210(a)bezirksmuseum.at



Öffnungszeiten:  
Dienstag 15:00 - 17:00 Uhr


Sonntag  10:00 - 12:00 Uhr
Jeden 1. Mittwoch im
Monat 18:00 - 20:00 Uhr


Sonderführungen nach Vereinbarung

 


Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinie 26
Haltestelle: Nordbrücke


 

Kontakt für Schulen-/ Sonderführungen:
          (0664) 55 66 973