Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Raum 3

Zudem besitzt das Museum eine echte Rarität, den schwarzen Fächer der Kaiserin Elisabeth (1837-1898), den die Monarchin der Hotelbesitzerin Anna Sacher anlässlich eines Balles im Vergnügungsetablissement "Zum grünen Tor", überreichte.

Raum 3 setzt sich mit Architekten, die entweder in der Josefstadt lebten oder wirkten, sowie mit deren Werken auseinander. Als Beispiele seien Lucas von Hildebrandt, Friedrich Schmidt, Robert Oerley und Max Fleischer genannt. Weitere Schwerpunkte bilden Verkehr, Schulen, Gewerbebetriebe. Auch den drei Innungen, die sich im Bezirk befinden (Bäcker, Schuhmacher und Schlosser) wird Rechnung getragen: so wird z.B. altertümliches Schuhwerk mit den dazugehörigen Schusterwerkzeugen gezeigt.
Weitere   Sachquellen, wie das typische Gasthauskleininventar, finden sich vorallem zu den Gastronomiebetrieben. Die Josefstadt als Mekka der Kaffeehäuser: z.B. Café Eiles, Hummel, Rathaus, Adam.

     


Weiters werden in Raum 3 öffentliche Gebäude, Brunnen, Denkmäler anhand alter wie neuer Fotografien gezeigt.

Vorgestellt werden auch die vielen Wiener Bürgermeister, die im 8. Bezirk wohnten und Grundbesitz hatten, darunter Cajetan Felder, Theodor Körner und Helmut Zilk. Grundsätzlich wird dem Foto der Person eine kurze Lebensbeschreibung beigefügt.

Auf dem Gang zu Raum 4 befinden sich Gedenktafeln von Josefstädter Häusern, die von diversen Wohltätern, wie Peter Sanetty, gestiftet wurden. Eine Wand zeigt Originalbilder des Miterfinders des Meinl-Mohren, Otto Exinger.

Bezirksmuseum
8. Josefstadt

1080, Schmidgasse 18
Museumsleiterin
Maria Ettl

Tel:     01/403 64 15
Email: bm1080@bezirksmuseum.at
Erreichbarkeit
U 2 - Rathaus

13A - Lederergasse/Piaristengasse
Linie 2 - Lederergasse
Linie 5 - Lange Gasse/Laudongasse
Öffnungszeiten
Sonntag 10.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch 18.00 bis 20.00 Uhr
Nach Vereinbarung
Geschlossen
Schulferien und Feiertage
Freier Eintritt
Impressum