Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Glasmuseum Sonderausstellung

Alicia Ysabel Spengler M.A.

 

Im Rahmen einer ersten Sonderausstellung präsentierte das Glasmuseum Mariahilf von März 2011 bis Mai 2012 die ungarische Glasmalerin Erzsébet Tóth aus Budapest und zeigte eine Auswahl ihrer kleinformatigen Arbeiten der letzten Jahre.

 

 

Die Glasmalerin Erzsébeth Tóth

 

 

wurde 1954 in Budapest geboren. 1968 begann sie eine Lehre als Glasmalerin in der Werkstatt der berühmten ungarischen Glasmalereikünstler József Palka und Miksa Tatár. Schon während ihrer Ausbildung nahm sie bei Restaurierungsarbeiten an historischen Sakral- und Profanbauten in der Hauptstadt Budapest und vielen Provinzstädten teil. So arbeitete sie z.B. an den Glasfenstern der katholischen Kirchen in Alsóvíziváros, Budapest und Kóny.  

Nach ihrer Gesellenprüfung arbeitete sie mehrere Jahre im Team der Werkstatt mit. Später begann sie Restaurierungen und andere Glasmalereiarbeiten alleine durchzuführen. Ihre Tätigkeit als Glasmalerin unterbrach sie für einige Jahre, um sich der Erziehung ihrer beiden Kinder zu widmen. Während dieser Jahre verlor sie jedoch nicht ihr Interesse an der Glasmalerei.

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gründete sie 1995 ihre eigene privatwirtschaftliche Firma, die Tárnics Lehr- und Dienstleistungs KG. In den letzten 10 Jahren führte sie ca. 20 Glasmalereirestaurierungen (zum Teil mit Unterstützung von Kollegen) durch, wobei sie hauptsächlich für Kirchen arbeitet.  Dabei reicht die Fläche der zu restaurierenden Fenster bis zu 70m².

Zu ihren Aufträgen gehörten Glasfensterrestaurierungen in der Frauenkirche von Soroksár/ Budapest, den katholischen Kirchen von Ajka, Budatétény, Dorog, Eszteregnye, Fonyód, Mór, Újszász etc. sowie viele weitere in öffentlichen Gebäuden und Denkmälern, wie dem Parlament, der Musikakademie und dem Ungarischen Landwirtschaftsmuseum in Budapest oder die Glasfenster des Postmuseums von Kőszeg. Neben Glasmalereien fertigt sie auch Ätzarbeiten an, eine Technik, die in Österreich mittlerweile fast ausgestorben ist.  

 

 

Am Tag der Bezirksmuseen 2011 zeigte das Glasmuseum Mariahilf neben der Sonderausstellung auch eine lebendige Glasmalereiwerkstatt mit der ungarischen Glasmalerin Erzsébet Tóth und der Wiener Glasermeisterin Elfriede Zahlner. Sie präsentierten ihre Kunstfertigkeit den Museumsbesuchern und standen dem Publikum für Fragen zum Thema rund um Glasmalerei und Kunstverglasung zur Verfügung.

 

Bezirksmuseum
6. Mariahilf

1060, Mollardgasse 8
(Mezzanin)
Museumsleiter
Prof. Dr. Erich Dimitz
Tel.: +43 - 1 - 586 78 68
Email: bm1060@bezirksmuseum.at

Spendenkonto:
IBAN: AT 60 1200 0507 8602 3604
Erreichbarkeit
U 4 - Pilgramgasse

12A, 13A, 14A - Pilgramgasse

Öffnungszeiten
Sonntag 11.00 bis 13.00 Uhr

Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr

MUSEUM GANZJÄHRIG GEÖFFNET !

Freier Eintritt
 
 
 
 
Impressum