Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Reinprechtsdorf

 
Das 1270 erstmals genannte Reinprechtsdorf ist sicher als Uferzeilendorf entlang der Schönbrunner Straße im Bereich zwischen Groh- und Spengergasse entstanden. Diese Siedlung wird mehrfach erwähnt: 1326 Reinprechtzdorf, 1359 Rampelstorfer, 1368 Reimprechtstorff unter dem Wienerperg, 1427 Renprechtsdorf, 1463 Rempelstorf sowie 1548 Rempelstorf. Im Spätmittelalter verödete diese Siedlung, der Name blieb als Flurbezeichnung weiter erhalten. Als der Magistrat 1727 die Grundherrschaft über Matzleinsdorf erworben hatte und damit auch Grundherr über einen Teil des Riedes Nieder-Reinprechtsdorf geworden war, entstanden 1730 an der Margaretenstraße die ersten Häuser. Bald waren auch die Anteile des Bürgerspitals an dem zuvor genannten Ried verbaut, sodass sich Häusergruppen unter dem Namen Reinprechtsdorf zu einer selbständigen Vorstadt entwickelten
 

Siebenbrunnen
Kreuzung Reinprechtsdorfer Straße / Arbeitergasse


Bezirksmuseum
5. Margareten
1050, Schönbrunnerstr. 54
Museumsleiter
Mag. Heinrich Spitznagl

Tel:      01/4000 05127 
Mob:    0676 4143861

 
bm1050@bezirksmuseum.at
Erreichbarkeit
U4 - Pilgramgasse

(Aufgang Bezirksamt - Aufzug)
12A, 14A, 59A - Bezirksamt Margareten


Öffnungszeiten
Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr und

nach Vereinbarung (Telefon oder Mail)
Geschlossen
Schulferien und Feiertage
 

ARCHIV und BIBLIOTHEK
www.biblioweb.at/BMMargareten
Freier Eintritt

App kostenlos
Impressum