Loading
  • Wiener Bezirksmuseen
  • Sondermuseen
  • Veranstaltungskalender
  • ARGE

Carl Lorens-Archiv

Carl Lorens, Volksdichter, Komponist, 7. Juli 1851 (Erdberg) – 12. Dezember 1909 (Wien)
Zunächst Anstreichergehilfe, mit 19 Jahren trat er bereits als Stegreifsänger auf. Sein erster großer Erfolg war „D'Mutterliab“. Ab nun trat er in allen Vergnügungsstätten Wiens auf und wird in Folge als „Klassiker des Brettls“ bezeichnet. Von ihm stammen rund 2.000 Liedertexte und Melodien Unter anderen schrieb er für Alexander Girardi das Auftrittslied des Vogelhändlers „Grüß enk Gott, alle miteinander“ in der Operette „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller.
 
Lorens gehört neben Johann Sioly und Krakauer zu den bedeutendsten Vertretern des Wienerliedes.
Er wohnte die meiste Zeit seines Lebens in Gaudenzdorf (Meidling), Schönbrunner Straße 184, wo sich auch eine Gedenktafel befindet. Eine Wohnhausanlage der Gemeinde Wien, Längenfeldgasse 14–18, trägt den Namen „Carl-Lorens-Hof“.

Werke: „Am Wasser, am Wasser bin i z'Haus“, „Da fahr'n ma halt nach Nußdorf 'naus“, „Trink ma no a Flascherl Wein“, „Mir san halt Landsleut, linzerische Buam“, u.v.a.
Das Bezirksmuseum Meidling besitzt im Lorens-Archiv die umfangreichste Sammlung über den bedeutenden Wienerlied-Komponisten.


Bezirksmuseum
12. Meidling

1120, Längenfeldgasse 13-15
Museumsleiterin
Prof. Dr. Vladimira Bousska


Tel:   01/817 65 98
(Mo-Fr  9.00-13.00 Uhr)
Fax:  01/817 65 98 - 12
Email:
bm1120@bezirksmuseum.at
Erreichbarkeit
U 4, U 6 - Längenfeldgasse

12A - Längenfeldgasse
59A - Hans-Mandl-Berufsschule
(Längenfeldgasse)
63A - Hans-Mandl-Berufsschule
(Längenfeldgasse)


Öffnungszeiten
Sonntag 9.30 bis 11.30 Uhr

Mittwoch  9.00 bis 12.00 Uhr 
und 16.00 bis 18.00 Uhr

Geschlossen
Schulferien und Feiertage

Aktuelles vom Meidlinger Kulturkreis
Freier Eintritt

App kostenlos
Impressum